Hybridschuldverschreibungen OMV will sich noch 2015 frisches Geld holen

Die OMV will sich frisches Geld besorgen, um finanziell flexibler zu werden. Der Öl- und Gaskonzern plant die Begebung von Hybridschuldverschreibungen. Mindestens 500 Millionen Euro sollen rausspringen.
Kommentieren
Die OMV will mit Hilfe von Hybridschuldverschreibungen „finanziell flexibler“ werden. Quelle: Reuters
OMV-Logo in Wien

Die OMV will mit Hilfe von Hybridschuldverschreibungen „finanziell flexibler“ werden.

(Foto: Reuters)

WienDie OMV will sich noch im laufenden Jahr mindestens 500 Millionen Euro besorgen. Dafür plant der Öl- und Gaskonzern die Begebung von Hybridschuldverschreibungen ohne Endfälligkeitsdatum, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. OMV könne die Papiere zu bestimmten Stichtagen und unter bestimmten Bedingungen zurückzahlen.

Details zu der Emission, die aus zwei Tranchen bestehen soll, stünden noch nicht fest. Mit dem Geld will OMV die „finanzielle Flexibilität“ stärken, wie es in der Mitteilung hieß.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Hybridschuldverschreibungen: OMV will sich noch 2015 frisches Geld holen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%