Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Investoren bleiben mutig Bundesanleihen verdauen Kurseinbruch

Deutsche Staatsanleihen dümpeln um ihren Vortageskurs. Risikofreudige Anleger haben am Vortag den Kurs der Bundesanleihen einbrechen lassen. Der US-Etatstreit schaukelt weiterhin die Märkte durch.
03.01.2013 Update: 03.01.2013 - 12:50 Uhr
Die Börse in Frankfurt. Deutsche Anleihen ziehen nach dem Kurssturz wieder an. Quelle: dpa

Die Börse in Frankfurt. Deutsche Anleihen ziehen nach dem Kurssturz wieder an.

(Foto: dpa)

Die deutschen Bundesanleihen haben am Donnerstag nur anfänglich leichte Kurgewinne verzeichnet. Die relative Sicherheit der deutschen Staatsanleihen war wieder mehr gefragt, nachdem neue Besorgnis über die US-Haushaltsprobleme aufkam. Im Verlauf pendelte der Kurs der Bunds um die Vortageswerte.

Die deutschen Arbeitslosenzahlen für Dezember wiesen saisonbereinigt einen geringeren Anstieg aus als erwartet. Wie die Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg mitteilte, erhöhte sich die Zahl der Erwerbslosen um 3000, in einer Umfrage von Bloomberg News war mit einer Erhöhung um 10.000 gerechnet worden. Die Arbeitslosenrate blieb saisonbereinigt mit 6,9 Prozent unverändert gegenüber dem Vormonat.

Die Rendite der Bundesanleihen mit einer Laufzeit von zehn Jahren, die am Mittwoch um bis zu 13 Basispunkte gestiegen war, lag zuletzt kaum verändert bei 1,44 Prozent. Der Terminkontrakt Bund-Future fiel um einen Basispunkt auf 144,06 Prozent.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%