Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Italien Neue Anleihe treibt Renditen von Italien-Bonds nach oben

Für die jüngste italienische Anleihe sind bislang Kaufangebote über etwa 16 Milliarden Euro eingegangen. Fraglich ist, ob diese Nachfrage anhält.
Kommentieren
Italien: Neue Anleihe treibt Renditen von Bonds nach oben Quelle: dpa/picture alliance
Italien

Italien rückt wegen seiner hohen Schulden nach einer Entscheidung der EU-Mitgliedsländer einem Strafverfahren näher.

(Foto: dpa/picture alliance)

LondonItalien bringt eine neue Anleihe mit einer Laufzeit von 20 Jahren auf den Markt und treibt damit die Renditen nach oben. Die Verzinsung der langfristigen Papiere legte am Mittwoch um sieben bis neun Basispunkte zu. Das hat aber auch damit zu tun, dass viele Investoren sich von Anleihen trennen, um Platz in ihren Portfolios für das neue Papier zu machen: Sinken deswegen die Kurse, steigt im Gegenzug die Rendite.

Die Nachfrage nach der jüngsten Anleihe war groß, bislang gingen Kaufangebote über etwa 16 Milliarden Euro ein. „Im Moment übertönen Carry-Geschäfte und die lockere Geldpolitik der Europäischen Zentralbank die schlechten Nachrichten“, sagte DZ-Bank-Stratege Daniel Lenz.

Bei Carry-Geschäften nutzen Anleger die niedrigen kurzfristigen Zinsen, um Geld zu leihen und dieses Geld in langfristige Anleihen mit höheren Zinssätzen zu investieren. Das drückte zuletzt die Renditen von Italien-Bonds: Die Verzinsung der zehnjährigen Anleihe etwa sank in den vergangenen Tagen um 30 Basispunkte und erreichte zeitweise ein Jahrestief von 2,28 Prozent.

Allerdings sei unklar, ob diese Nachfrage nach den Italo-Bonds anhalte, sagte Lenz. Italien rückt wegen seiner hohen Schulden nach einer Entscheidung der EU-Mitgliedsländer einem Strafverfahren näher. Der Wirtschafts- und Finanzausschuss der EU-Mitgliedsländer (EFC) habe sich für die Einleitung des Verfahrens ausgesprochen, sagten zwei EU-Vertreter am Dienstag in Brüssel.

Mehr: Die italienische Regierung will kurzfristige Staatsanleihen in Stückelungen von bis zu 500 Euro ausstellen. Das hätte jedoch Folgen für die gesamte EU.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

Mehr zu: Italien - Neue Anleihe treibt Renditen von Italien-Bonds nach oben

0 Kommentare zu "Italien: Neue Anleihe treibt Renditen von Italien-Bonds nach oben"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote