Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kapitalmarkt Rentenanleger gehen wieder auf Nummer sicher

Deutsche und französische Staatspapiere sind am Rentenmarkt wieder stark nachgefragt. Während der Bund-Future auf einem Kontrakthoch steht, geht der Italien-Future auf Talfahrt. Die Anleger haben Krisenstaaten im Blick.
10.07.2014 - 14:28 Uhr
Sichere Staatsanleihen aus Deutschland und Frankreich sorgen für frischen Wind am Kapitalmarkt. Quelle: dpa

Sichere Staatsanleihen aus Deutschland und Frankreich sorgen für frischen Wind am Kapitalmarkt.

(Foto: dpa)

Frankfurt Deja vu am Rentenmarkt: Die Anleger entdecken die Sicherheit deutscher Bundesanleihen und französischer Staatspapiere wieder und verkaufen im großen Stil Bonds südeuropäischer Euro-Staaten. „Die Angst vor einem neuen Ausbruch der Schuldenkrise in Europa geht um“, sagte ein Händler. Als Grund nannten Börsianer zum einen die Spekulationen über eine Eskalation der Probleme im portugiesischen Bankensektor. Daneben belasteten die zahlreichen geopolitischen Krisen. „All die Konflikte - von der Ukraine über den Irak bis zum Nahen Osten – stärken nicht gerade die Zuversicht der Anleger“, sagte ein Händler. Somit sei nach den starken Kursgewinnen der Anleihen Spaniens, Italiens und Portugals Gewinnmitnahmen durchaus angebracht.

Der Bund-Future stieg um 73 Ticks auf 148,06 Punkte und markierte damit ein neues Kontrakthoch. Auch der französische Future war gesucht und kletterte um 55 Ticks auf 141,53 Zähler, ebenfalls ein Rekordhoch. Im Gegenzug fiel der Future auf die italienischen Staatsanleihen um 77 Ticks auf 125,20 Punkte.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%