Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Klare Absage Auch Sachsen steigt bei Deutschland-Bonds aus

Bayern und Niedersachsen machten es vor, nun will auch Sachsen mit den geplanten Deutschland-Bonds nichts mehr zu tun haben. Man könne sich billiger alleine finanzieren, heißt es aus der Landeshauptstadt Dresden.
07.01.2013 - 18:16 Uhr
Die Frauenkirche in Dresden. Quelle: dpa

Die Frauenkirche in Dresden.

(Foto: dpa)

Berlin Nach Bayern und Niedersachsen hat auch Sachsen den sogenannten Deutschland-Bonds eine klare Absage erteilt. "Sachsen wird sich nicht an den geplanten Bund-Länder-Anleihen beteiligen", sagte ein Sprecher des sächsischen Finanzministeriums am Montag der Nachrichtenagentur Reuters. Weil immer mehr Länder nicht mitmachen wollen, ist der im vergangenen Jahr verabredete Deutschland-Bond, den die Finanzagentur bereits in ihrem Auktionskalender für 2013 angekündigt hat, damit gefährdet.

"Sachsen kann sich billiger alleine finanzieren, schließlich haben wir seit sechs Jahren keine Neuverschuldung mehr", sagte der Sprecher des Finanzministeriums in Dresden. Sachsen lehne zudem die von einigen Bundesländern geforderte Gesamthaftung des Bundes ab. "Warum wollten wir etwas gut finden, was wir in Europa mit Euro-Bonds ablehnen?"

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
     

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%