Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Krisenstaaten gefragt Bundesanleihen steigen leicht

Leichte Entspannung auf dem Anleihenmarkt: Zehnjährige Bundesanleihen rentierten zuletzt einen Basispunkt höher. Für Finanzminister Schäuble ist das Geldausleihen auch über einen längeren Zeitraum so billig wie nie.
10.09.2014 Update: 10.09.2014 - 13:17 Uhr
Eine Ein-Euro-Münze vor dem deutschen Adler: Deutsche Bundesanleihen rentierten zuletzt etwas höher. Quelle: dpa

Eine Ein-Euro-Münze vor dem deutschen Adler: Deutsche Bundesanleihen rentierten zuletzt etwas höher.

(Foto: dpa)

Zehnjährige deutsche Bundesanleihen haben am Mittwoch mit zuletzt 1,05 Prozent einen Basispunkt höher als am Vortag rentiert. Der Terminkontrakt Bund Future gab zwölf Basispunkte auf 148,28 Prozent nach. Für Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble ist das Geldausleihen auch über einen längeren Zeitraum so billig wie nie. Bei der ersten Auktion einer neuen zehnjährigen Bundesanleihe nach der jüngsten Zinssenkung der EZB begnügten sich Investoren am Mittwoch mit einer durchschnittlichen Rendite von 1,05 Prozent. Das ist ein Rekordtief, wie die mit dem Schuldenmanagement des Bundes betraute Finanzagentur mitteilte. Bei der vorangegangenen Neuemission im Mai lag die Rendite noch bei 1,41 Prozent.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Krisenstaaten gefragt - Bundesanleihen steigen leicht
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%