Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kronenstabilisierung Dänemark stoppt Ausgabe von Staatsanleihen

Dänemark zieht im Kampf gegen eine Aufwertung der Krone alle Register und stoppt nun die Ausgabe von Staatsanleihen. Mit dem Schritt wird auch der Zufluss von ausländischen Währungen gedrosselt.
Kommentieren
Eine dänische Flagge weht vor blauem Himmel: Dänemark wird vorerst keine Staatsanleihen herausgeben. Quelle: dpa
Dänemark

Eine dänische Flagge weht vor blauem Himmel: Dänemark wird vorerst keine Staatsanleihen herausgeben.

(Foto: dpa)

KopenhagenDänemark hat im Kampf gegen eine Aufwertung der Krone die Ausgabe von Staatsanleihen eingestellt. Der Haushaltsüberschuss vom vergangenen Jahr und die eigenen Devisenreserven deckten den Finanzbedarf für 2015 ab, erklärte die Notenbank am Freitag. Mit dem Schritt werde auch der Zufluss von ausländischen Währungen gedrosselt. Die dänische Landeswährung ist eng an den Euro gekoppelt. Nach der EZB-Entscheidung für ein massives Anleihen-Kaufprogramm kämpft Dänemark gegen eine Aufwertung der Krone zum Euro. Die Notenbank hat unter anderem wiederholt den Strafzins für Einlagen angehoben. Die Schweiz hatte vor kurzem überraschend die Kopplung des Franken zum Euro aufgegeben.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Kronenstabilisierung: Dänemark stoppt Ausgabe von Staatsanleihen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.