Kurzlaufende Hochzinsanleihen Wider den Niedrigzins

Wer mit Anleihen noch Geld verdienen will, muss mehr riskieren. Experten raten zu Junk-Bonds. Trotz ihres Namens bieten sie ein bisschen Rendite – bei überschaubaren Risiken. Doch es gibt ein anderes Problem.
Der Markt für Firmenbonds mit schwacher Bonität ist nicht liquide. Quelle: Getty Images; Foto: Per-Anders Pettersson
Handelsraum in London

Der Markt für Firmenbonds mit schwacher Bonität ist nicht liquide.

(Foto: Getty Images; Foto: Per-Anders Pettersson)

FrankfurtAnleger, die ihr Geld in festverzinslichen Wertpapiere anlegen wollen, haben nicht viel zu lachen: Die Durchschnittsrendite europäischer Staatsanleihen liegt gerade mal bei 0,2 Prozent, fast die Hälfte aller ausstehenden europäischen Staatsbonds rentiert sogar im Minus, in Japan sind es über 80 Prozent. Und Anleihen von Unternehmen mit guter Bonität bieten im Schnitt nur noch eine Rendite von 0,6 Prozent, bei kurzen Laufzeiten hat auch hier die Minus-Welt Einzug gehalten.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Kurzlaufende Hochzinsanleihen - Wider den Niedrigzins

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%