Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Leitzinsen Was die Ökonomen von der Fed erwarten

Senkt sie den Leitzins oder nicht? Diese Gretchenfrage der Fed beantworten Ökonomen überraschend unterschiedlich. Eine wichtige Rolle spielt der Handelskonflikt mit China.
14.06.2019 - 11:41 Uhr

„Die Aktienmärkte verlassen sich zu sehr darauf, dass die Fed alles richten wird“

Frankfurt Selten sind die Meinungen der Ökonomen über die nächsten Schritte der US-Notenbank (Fed) so weit auseinandergegangen wie derzeit. Während Jan Hatzius, Chef-Ökonom von Goldman Sachs, in diesem Jahr keine Zinssenkung erwartet, prognostiziert die Deutsche Bank jetzt gleich drei Schritte um jeweils 0,25 Prozentpunkt im Juli, September und Dezember.

Damit würde das Niveau der Leitzinsen in den USA auf eine Spanne zwischen 1,5 und 1,75 Prozent sinken. Fünf Ökonomen der Bank in New York, darunter Peter Hooper als Leiter des Economic Research, sehen diese Zinssenkungen im militärischen Sprachgebrauch als „Präventivschläge“ gegen eine mögliche Rezession an.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Leitzinsen - Was die Ökonomen von der Fed erwarten
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%