Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Mittelstandsanleihen Berentzen begibt Anleihe

Der Spirituosen-Hersteller möchte 50 Millionen Euro einsammeln. Der Zinssatz soll bei 6,5 Prozent liegen. Berentzen möchte mit dem Geld ins Ausland expandieren.
03.10.2012 - 14:55 Uhr
Miniflaschen sollen den Absatz des Spirituosen-Herstellers Berentzen beflügeln. Quelle: dpa

Miniflaschen sollen den Absatz des Spirituosen-Herstellers Berentzen beflügeln.

(Foto: dpa)

Bisher waren Mittelstandsanleihen vor allem für Unternehmen ein Thema, die zwar einen guten Namen, aber noch keine Erfahrung mit dem Kapitalmarkt hatten. Der Spirituosenhersteller Berentzen ist seit 18 Jahren an der Börse notiert und hat sich trotzdem entschieden, eine Anleihe über 50 Millionen Euro zu begeben. Für Vorstandschef Stefan Blaschak ist der Schritt vor allem ein Misstrauensvotum gegen die Banken: "Bei den Banken hätten wir auch Geld bekommen. Aber auf dieser Diskussion hatten wir wenig Lust, nachdem uns einige Institute in der Finanzkrise nicht unterstützt hatten", sagte er der Nachrichtenagentur Reuters in einem am Mittwoch veröffentlichten Interview. Damals hatten einige Banken die Kreditlinien in der Krise gekündigt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%