Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nach Finanzminister-Rücktritt Portugal verunsichert Investoren

Das Land ist in einer brenzligen Lage: Am Rentenmarkt sorgt der Rücktritt von Portugals Finanzminister Vitor Gaspar für Nervosität. Die Rendite legt stark zu, nachdem Anleger die zehnjährigen Staatsanleihen verkauften.
02.07.2013 - 11:45 Uhr
Rückzug von Finanzminister Vitor Gaspar: Er zeigt, dass Portugal Schwierigkeiten hat, die Bedingungen für das Rettungsprogramm zu erfüllen. Quelle: ap

Rückzug von Finanzminister Vitor Gaspar: Er zeigt, dass Portugal Schwierigkeiten hat, die Bedingungen für das Rettungsprogramm zu erfüllen.

(Foto: ap)

Frankfurt Der Rücktritt von Portugals Finanzminister Vitor Gaspar hat am Rentenmarkt für Nervosität gesorgt. Anleger verkauften am Dienstag die zehnjährigen Anleihen des Landes, entsprechend legte die Rendite zu. Die Papiere stiegen auf 6,48 Prozent ab nach 6,399 Prozent im Schlussgeschäft des Vortages. Auch die Kosten für die Kreditausfallversicherung portugiesischer Anleihen kletterten in die Höhe. Fünfjährige Swaps zur Versicherung von portugiesischen Papieren (CDS) stiegen laut Datenanbieter Markit um fünf Basispunkte auf 400 Basispunkte. Damit beliefen sich die Kosten für die Versicherung von Anleihen über zehn Millionen Euro auf 400.000 Euro.

Gaspar hatte am Montagabend wegen des schwindenden Rückhalts in der Bevölkerung das Handtuch geworfen. Er gilt als Architekt der umstrittenen Sparmaßnahmen, die Portugal im Gegenzug für das Hilfsprogramm im Volumen von 78 Milliarden Euro den Euro-Partnern und dem Internationalen Währungsfonds zugesagt hatte.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Nach Finanzminister-Rücktritt - Portugal verunsichert Investoren
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%