Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nach Rating-Herabstufung Die USA schlagen zurück

Im sonst zerstrittenen Washington herrscht derzeit Einigkeit über Parteigrenzen hinweg. Die Rating-Herabstufung der USA durch Standard & Poor's soll nicht ungesühnt bleiben. Eine Untersuchung ist bereits eingeleitet.
11.08.2011 - 17:17 Uhr
Sitz von S&P in New York: Die Ratingagentur gerät ins Kreuzfeuer von Aufsehern und Politik. Quelle: AFP

Sitz von S&P in New York: Die Ratingagentur gerät ins Kreuzfeuer von Aufsehern und Politik.

(Foto: AFP)

New York Am schlagzeilenträchtigsten dürfte ein Untersuchungsausschuss werden, den der Bankenausschuss des Senats derzeit vorbereitet. Dabei könnte es zu tribunalartigen, im TV live übertragenen Anhörungen der S&P-Topmanager kommen. "Alle Optionen sind auf dem Tisch", sagte dazu ein Mitarbeiter dem "Wall Street Journal".

Historische Herabstufung

Die Ratingagentur hatte die Bonitätsbewertung der USA am Freitag um einen Stufe auf "AA+" von "AAA" herabgestuft und dies zunächst mit der unkontrolliert wachsenden Schuldenlast der USA begründet. Als die US-Regierung nachwies, dass sie sich bei der Berechnung des Defizits um rund zwei Billionen Dollar verrechnet hatte, änderte S&P die Begründung. Die US-Politik habe ihre Unfähigkeit bewiesen, das Schuldenproblem anzugehen, hieß es später in der Studie. "Auch ein Weg, den Kongress zu beleidigen", sagte dazu Lee Munson, Anlagestratege beim Hedge-Fonds-Portfolio LLC.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Nach Rating-Herabstufung - Die USA schlagen zurück
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%