Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nach Verlusten Spanische und italienische Anleihen wieder gefragt

In den letzten Wochen konnten Anleihen aus Spanien und Italien nicht wirklich überzeugen, doch nun sind sie wieder auf dem Vormarsch. Es gibt Kursanstiege zu vermelden.
27.05.2013 - 17:23 Uhr
Neben den italienischen haben sich auch die spanischen Anleihen wieder erholt. Quelle: dpa

Neben den italienischen haben sich auch die spanischen Anleihen wieder erholt.

(Foto: dpa)

Frankfurt Nach den Verlusten in der vergangenen Woche haben sich die Kurse der spanischen und italienischen Staatsanleihen am Montag wieder erholt. Entsprechend gaben die Renditen über alle Laufzeiten wieder etwas nach. So rentierten die zehnjährigen spanischen Bonds nur noch mit 4,36 nach 4,45 Prozent am Freitag und die italienischen mit 4,09 nach 4,18 Prozent. Wenig gefragt waren dagegen deutsche Bundesanleihen. Der Bund-Future fiel um 30 Ticks auf 144,28 Punkte. Da feiertagsbedingt aber die US-Banken sowie britische Banken fehlten, sprachen Händler von einem sehr ruhigen und ereignislosen Handel.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%