Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nachgefragt „Eine Kapitalerhöhung wäre komplizierter“

Bessere Konditionen, unkomplizierte Finanzierung: Berentzen-Chef Stefan Blaschak erklärt die Vorteile von Mittelstandsanleihen - insbesondere für Unternehmen, die ins Ausland expandieren wollen.
19.09.2012 - 10:03 Uhr
Stefan Blaschak, Chef des Spirituosenherstellers Berentzen. Quelle: Pressebild

Stefan Blaschak, Chef des Spirituosenherstellers Berentzen.

(Foto: Pressebild)

Düsseldorf Handelsblatt: Als wir vor einem Jahr gesprochen haben, sagten Sie: „Die Banken stehen bei uns Schlange, um uns Kredite anzubieten.“ Jetzt prüfen Sie eine Anleihe. Was ist passiert?

Blaschak: In unserer Krise 2008 haben sich die Banken zurückgezogen. Heute können wir uns die Banken für das Tagesgeschäft aussuchen und arbeiten mit internationalen Instituten. Daran ändert sich nichts. Jetzt wollen wir im Ausland wachsen - das würden die Banken nicht zu günstigen Konditionen finanzieren. Deshalb erwägen wir eine Anleihe.

Berentzen ist börsennotiert. Warum machen Sie keine Kapitalerhöhung?

Das wäre komplizierter, da wir unterschiedliche Aktiengattungen haben: Stämme und Vorzüge.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Derzeit planen einige Mittelständler Anleihen. Fürchten Sie, höhere Kupons bieten zu müssen?

    Das glaube ich nicht. Als AG sind wir transparent, wir sind schuldenfrei - das sollte uns attraktiv machen.

    Was würden Sie mit dem Geld machen?

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%