Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Neue Anleihe EFSF will drei Milliarden Euro einsammeln

Der europäische Rettungsfonds will mit einer Dreijahres-Anleihe insgesamt drei Milliarden Dollar aufnehmen. Das Geld ist für Hilfsprogramme gedacht, die Irland und Portugal wieder auf die Beine helfen sollen.
03.01.2012 - 15:52 Uhr
Die Euroländer haben Schwierigkeiten, Anleger für ihre Anleihen zu finden - mit Ausnahme von Deutschland. Quelle: dpa

Die Euroländer haben Schwierigkeiten, Anleger für ihre Anleihen zu finden - mit Ausnahme von Deutschland.

(Foto: dpa)

Luxemburg Der europäische Rettungsfonds (EFSF) plant die Aufnahme von drei Milliarden Euro über eine Dreijahres-Anleihe. Die Auktion solle bald erfolgen und werde von der Deutschen Bank, der Credit Suisse und der Société Générale durchgeführt, teilte der Fonds am Dienstag in Luxemburg mit. Mit dem Geld sollen die Hilfsprogramme für Irland und Portugal finanziert werden.

Bisher ist der Rettungsfonds EFSF mit kurzlaufenden Geldmarktpapieren und Anleihen mit einer Laufzeit von fünf und zehn Jahren an den Markt gegangen. Ziel sei es, den Anlegern Anlagemöglichkeiten über die gesamte Renditekurve anzubieten. Unsicherheiten durch die Schuldenkrise hatten es dem Rettungsfonds noch im November deutlich schwer gemacht, Anleger für seine Anleihen zu finden.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%