Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Neue Umschuldung Argentinien will von Alt-Gläubigern kassieren

Argentiniens Staatschefin Cristina Fernández de Kirchner will eine Umschuldung durchsetzen: Alt-Gläubiger sollen ein neues Angebot bekommen. Die Präsidentin reagierte damit auf ein New Yorker Urteil.
27.08.2013 - 12:15 Uhr
Neues Angebot für Gläubiger: Argentiniens Staatschefin Cristina Fernández de Kirchner hat eine Umschuldung der seit 2001 fälligen Auslandsschulden angekündigt. Quelle: dpa

Neues Angebot für Gläubiger: Argentiniens Staatschefin Cristina Fernández de Kirchner hat eine Umschuldung der seit 2001 fälligen Auslandsschulden angekündigt.

(Foto: dpa)

Buenos Aires Argentinien hat eine neue Umschuldung für Gläubiger der seit 2001 fälligen Auslandsschulden angekündigt. Die privaten Gläubiger, die die beiden vorangegangenen Aktionen von 2005 und 2010 abgelehnt hatten, sollten ein neues Angebot bekommen, erklärte die Staatschefin Cristina Fernández de Kirchner am Montagabend (Ortszeit) in einer Fernsehansprache. Eine entsprechende Gesetzesvorlage sollte am Dienstag ins Parlament eingebracht werden.

Die Präsidentin reagierte damit auf ein am Freitag bekanntgegebenes Urteil eines New Yorker Gerichts, das klagenden Hedgefonds das Recht zusprach, den vollen Betrag der von ihnen aufgekauften argentinischen Bonds zu kassieren. Der Prozess in New York wird unter anderen von den Hedgefonds NML Capital und Aurelius über einen Gesamtbetrag von 1,33 Milliarden Dollar geführt. Insgesamt beträgt die nicht umstrukturierte private Auslandsschuld Argentiniens, für die das neue Umschuldungsangebot gelten soll, um die 20 Milliarden Dollar.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Neue Umschuldung - Argentinien will von Alt-Gläubigern kassieren
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%