Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Öko-Anleihen Anlagen für das grüne Gewissen

Frankreich begibt als erstes Euro-Land einen „Green Bond“, der an das grüne Gewissen appelliert. Bei Anlegern ist er trotz der geringen Rendite gefragt. Warum die Öko-Anleihen weltweit im Trend liegen.
Update: 26.01.2017 - 15:02 Uhr
Während des Weltklimagipfels in Paris 2015 wurde der Eiffelturm in grünem Licht angestrahlt. Frankreich begibt als erstes Euro-Land einen „Green Bond“. Quelle: Reuters
Eiffelturm

Während des Weltklimagipfels in Paris 2015 wurde der Eiffelturm in grünem Licht angestrahlt. Frankreich begibt als erstes Euro-Land einen „Green Bond“.

(Foto: Reuters)

Frankfurt Eigentlich sind französische Staatsanleihen kein Investment, bei dem Anleger glänzende Augen bekommen. Der 35-jährige Bullenmarkt mit immer weiter steigenden Kursen und fallenden Renditen in den USA und den Kernländern der Euro-Zone gilt als beendet. Dazu kommt gerade in Frankreich die Unsicherheit angesichts der Präsidentschaftswahlen in diesem Jahr.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Finance Briefing

Mehr zu: Öko-Anleihen - Anlagen für das grüne Gewissen

Serviceangebote