Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Ratingagentur Fitch Spitzenratings für Deutschland und Luxemburg

Die Ratingagentur Fitch schätzt die wirtschaftliche Entwicklung der Länder Luxemburg und Deutschland als stabil ein. Auch die Kreditwürdigkeit beider Länder sei weiterhin mit der Bestnote zu bewerten.
Kommentieren
Die Ratingagentur Fitch sieht die Länder Luxemburg und Deutschland mit der höchsten Kreditwürdigkeit. Quelle: dpa

Die Ratingagentur Fitch sieht die Länder Luxemburg und Deutschland mit der höchsten Kreditwürdigkeit.

(Foto: dpa)

BangaloreDie Ratingagentur Fitch bewertet die Kreditwürdigkeit Deutschlands und Luxemburgs weiterhin mit der Bestnote "AAA". Wie Fitch am Freitag mitteilte, bleibt auch der Ausblick für die beiden europäischen Länder stabil. Die deutsche Wirtschaft wachse, und die Haushaltslage sei relativ günstig, begründeten die Bonitätswächter ihre Einschätzung. Luxemburg sei stark aufgestellt. Zudem habe sich die Wirtschaft des Großherzogtums seit der Finanzkrise kräftig erholt.

Dagegen senkte Fitch den Ausblick für Griechenland auf "negativ" von zuvor "stabil" wegen der derzeitigen politischen Unsicherheit. Die Bewertung werde mit "B" beibehalten. Das Parlament in Athen wird am 25. Januar neu gewählt. In den Umfragen liegt die linke Syriza-Partei vorn. Sie will die Sparmaßnahmen beenden, die Teil des internationalen Rettungsprogramms für das hoch verschuldete Land sind.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Ratingagentur Fitch: Spitzenratings für Deutschland und Luxemburg"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.