Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Ratingagenturen sehen Fortschritte Spanien und Griechenland hochgestuft

Griechenland und Spanien können auf bessere Konditionen an den Kapitalmärkten hoffen. Ihre Heraufstufung durch die Ratingagenturen lässt Gläubiger in Zukunft geringere Zinsen verlangen.
20.01.2018 - 01:48 Uhr
Ein älterer Mann erledigt Einkäufe in Thessaloniki. Griechenland und Spanien sind auf dem Weg der Erholung, sehen Ratingagenturen und stufen die Bonität hoch. Aber speziell Griechenland ist noch immer kein sicheres Land für Anleihe-Investoren. Quelle: AP
Bessere Anleihe-Konditionen in Sicht

Ein älterer Mann erledigt Einkäufe in Thessaloniki. Griechenland und Spanien sind auf dem Weg der Erholung, sehen Ratingagenturen und stufen die Bonität hoch. Aber speziell Griechenland ist noch immer kein sicheres Land für Anleihe-Investoren.

(Foto: AP)

Bangalore Die Ratingagentur Fitch hat die Bonitätsbewertung für Spanien heraufgestuft. Die langfristigen Verbindlichkeiten des südeuropäischen Landes würden nun mit "A-" nach zuvor "BBB+" benotet, teilte die US-Agentur am Freitag mit. Der Ausblick sei stabil. Damit bescheinigt Fitch Spanien eine gute bis befriedigende Kreditwürdigkeit. Ein besseres Rating geht in der Regel mit niedrigeren Kosten bei der Aufnahme von Schulden einher. Fitch begründete die Hochstufung mit der breitangelegten Wirtschaftserholung in Spanien. Die Unabhängigkeitserklärung Kataloniens habe bislang keine Auswirkungen auf die Konjunktur. Eine Abspaltung der Region sei unwahrscheinlich.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%