Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Reederei Rickmers Rettungskonzept scheitert in der ersten Abstimmungsrunde

Der in Seenot geratene Schifffahrts-Konzern Rickmers hat für sein Rettungskonzept nicht die nötige Stimmenmehrheit der Anleihegläubiger erhalten. Es folgt eine zweite Abstimmung am 1. Juni. Das Ergebnis könnte knapp ausfallen.
11.05.2017 - 19:08 Uhr
Der bisherige Alleininhaber des Schifffahrtskonzerns kämpft um sein Lebenswerk. Quelle: picture alliance / Daniel Reinha
Bertram Rickmers

Der bisherige Alleininhaber des Schifffahrtskonzerns kämpft um sein Lebenswerk.

(Foto: picture alliance / Daniel Reinha)

Düsseldorf „Wir lassen uns doch nicht die Pistole vorhalten“, hatte ein institutioneller Anleger das von der Rickmers-Gruppe vorgeschlagene Rettungskonzept kommentiert. Auch andere Großinvestoren und die Anlegerschutzgemeinschaft SdK haben sich dagegen ausgesprochen. Nach einem ersten Quorum der Anleger sieht es nun so aus, als könnte das endgültige Abstimmungsergebnis für das vom Konzern vorgelegte Sanierungskonzept sehr knapp ausfallen. Sollte es scheitern, hatte ein beteiligter Anwalt auch eine Insolvenz nicht ausgeschlossen.

Rickmers betreibt eine Flotte von 114 Fracht-Schiffen mit mehr 1.600 Seeleuten und ist damit einer der größten Dienstleister der Schifffahrtsindustrie. Der Konzern ist aufgrund der dauerhaft niedrigen Frachtraten und hoher Wertberichtigungen auf seine Schiffe in schwere Seenot geraten. Von Montag bis Mittwoch konnten Anleihegläubiger in einem schriftlichen Verfahren über ein Sanierungskonzept abstimmen, das ihnen außer einer letzten Zinszahlung am 11. Juni keine weiteren Zins- und Rückzahlungen mehr sicher garantiert hätte.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Reederei Rickmers - Rettungskonzept scheitert in der ersten Abstimmungsrunde
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%