Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Rekordrenditen Spanien nähert sich dem Abgrund

Die Renditen für spanische Anleihen steigen und steigen. Bei einer Auktion kurzlaufender Anleihen müssen die Südeuropäer tief in die Tasche greifen. Die Zeit für eine Lösung der Eurokrise läuft ab, sagen Experten.
19.06.2012 Update: 19.06.2012 - 15:02 Uhr
Spanische Euromünzen. Die Südeuropäer müssen immer mehr für ihre Schulden zahlen. Quelle: dpa

Spanische Euromünzen. Die Südeuropäer müssen immer mehr für ihre Schulden zahlen.

(Foto: dpa)

Spanien hat am Dienstag bei der Emission von Schuldtiteln deutlich höhere Renditen zahlen müssen. Die Auktion war die erste des in die Schuldenkrise gezogenen Landes seit der Parlamentswahl in Griechenland. Der durchschnittliche Zins bei der Ausgabe von 12-Monats-Papieren stieg auf 5,074 Prozent. Bei der letzten Auktion musste das Mittelmeerland lediglich 2,985 Prozent bieten. Bei den ausgegebenen 18-monatigen Bonds legte die Rendite sogar auf 5,107 Prozent zu von zuletzt 3,302 Prozent. Insgesamt sammelte das schuldengeplagte Spanien 3,04 Milliarden Euro ein. Die hohen Renditen ließen die Nachfrage in die Höhe schnellen. Die Auktion der 12-Monats-Papiere war 2,2-fach überzeichnet, die 18-Monats-Papiere waren 4,4-fach überzeichnet.
An den Finanzmärkten gab es zunächst kaum Reaktionen auf die Emission. "Dieser Zinssatz ist angesichts des jüngsten Renditeanstiegs am Rentenmarkt keine Überraschung", sagte ein Händler.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%