Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Rentenmarkt Deutsche Anleihen: Etwas schwächer im Mittagshandel

dpa-afx FRANKFURT. Nach deutlichen Kursgewinnen in der vergangenen Woche haben deutsche Anleihen am Montag im Mittagshandel etwas schwächer notiert. Der für den Anleihemarkt richtungsweisende Euro-Bund-Future sank um 0,05 Prozent auf 118,67 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg um 0,006 Punkte auf 3,654 Prozent.

Die in der Eurozone im Oktober zum Vormonat unverändert gebliebenen Erzeugerpreise hätten am Markt keine Rolle gespielt, sagten Händler. Volkswirte hatten im Durchschnitt mit einem leichten Anstieg der Preise um 0,1 Prozent gerechnet.

Nach dem deutlichen Anstieg der Kurse in der vergangenen Woche habe sich die Lage am Anleihemarkt beruhigt, sagten Händler. Schwache US-Konjunkturdaten sowie ein deutlich gestiegener Eurokurs hätten die Festverzinslichen nach oben getrieben. Die Anleihenexperten von BNP Paribas erwarten weitere Kursgewinne, falls erneut enttäuschende US-Konjunkturdaten kommen sollten.

Startseite
Serviceangebote