Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Saudi-Arabien, Kuwait, Katar Moody’s warnt Golfstaaten vor schlechterer Bonitätsnote

Der Ölpreisverfall nagt an der Bonität vieler Golfstaaten. Die Rating-Agentur Moody’s warnt Saudi-Arabien vor einer Herabstufung: Zu groß sei die Abhängigkeit vom Öl, zu schlecht die Aussichten auf eine Preiserholung.
Seit Monaten kämpfen Ölproduzenten weltweit mit niedrigen Preisen – das schlägt sich auch auf die Haushalte vieler Golfstaaten durch. Quelle: dpa
Schwacher Ölpreis

Seit Monaten kämpfen Ölproduzenten weltweit mit niedrigen Preisen – das schlägt sich auch auf die Haushalte vieler Golfstaaten durch.

(Foto: dpa)

Dubai Die Bonitätsprüfer von Moody’s warnen Saudi-Arabien und andere Golfstaaten vor einer Herabstufung wegen des Ölpreisverfalls. Auch für die Vereinigten Arabischen Emirate, Kuwait und Katar senkten die Moody’s-Experten nach Angaben vom Freitag ihren Ratingausblick auf negativ. Sie wollen sich genau anschauen, ob die Staaten ihre Abhängigkeit von den Öleinnahmen verringern können. Die Anleihen von Bahrain bewertet die Agentur mittlerweile als sogenannte Schrottanlagen („Junk“). Sie senkte ihre Note auf „Ba1“. Dasselbe Rating hat Russland, dem ebenfalls eine weitere Herunterstufung droht. Die russische Regierung arbeitet nach Worten von Finanzminister Anton Siluanow daran, in den mittelfristigen Haushaltsplanungen den gesunkenen Ölpreis zu berücksichtigen. Mitte Februar bereits hatte Standard & Poor’s (S&P) die Ratings von Förderländern reduziert.

  • rtr
Startseite