Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Sechs-Monats-Papiere Italien mischt den Kapitalmarkt auf

Der Verkauf der sechsmonatigen Bonds ging erfolgreich über die Bühne. Für die Anleger war die Rendite so niedrig wie seit beinahe drei Jahren nicht mehr. Länger laufende Titel stehen noch aus.
29.01.2013 - 14:54 Uhr
Ein Ballon mit Smiley-Gesicht in Rom. Quelle: dapd

Ein Ballon mit Smiley-Gesicht in Rom.

(Foto: dapd)

Frankfurt Italien hat auch am Dienstag den Kapitalmarkt erfolgreich angezapft. Die Regierung verkaufte problemlos Geldmarktpapiere mit einer Laufzeit von sechs Monaten für 8,5 Milliarden Euro. Dabei bot sie den Anlegern mit 0,73 Prozent eine so niedrige Rendite wie seit März 2010 nicht mehr. Ende Dezember hatte die Renditen noch bei 0,95 Prozent gelegen.

Händler sagten, viele Anleger betrachteten die italienischen Bonds trotz der sinkenden Renditen als attraktiver als beispielsweise deutsche Anleihen. Der Bund zahlt für vergleichbare Papiere so gut wie gar keinen Zins. Anleger, die mit deutschen Bundesanleihen eine Rendite von rund 0,7 Prozent einstreichen wollen, müssen schon Anleihen mit einer Laufzeit von fünf Jahren kaufen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%