Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Spanien-Emission Madrid muss mehr für seine Bonds bezahlen

Spanien hat erfolgreich neue Anleihen am Kapitalmarkt platziert. Die Bonds waren gleich mehrfach überzeichnet. Allerdings muss Madrid den Investoren einen hohen Zins zahlen für die Papiere.
21.06.2012 Update: 21.06.2012 - 13:15 Uhr
Spanien muss seinen Anleihe-Gläubigern einen hohen Zins zahlen. Quelle: dpa

Spanien muss seinen Anleihe-Gläubigern einen hohen Zins zahlen.

(Foto: dpa)

Am Rentenmarkt fassen die Anleger allmählich wieder etwas Mut. Nachdem Spanien zum zweiten Mal in dieser Woche von den Anlegern neues Geld bekam, setzten die Renditen der zehnjährigen Anleihen ihre Abwärtsbewegung fort und entfernten sich damit immer weiter von der als langfristig untragbar Zinshöhen über sieben Prozent. Dagegen nahmen Anleger bei deutschen Bundesanleihen Gewinne mit, so dass deren Renditen leicht anzogen.

Spanien nahm am Rentenmarkt gut zwei Milliarden Euro über zwei-, drei- und fünfjährige Anleihen auf. Dabei musste das Land den Anlegern zwar deutlich höhere Zinsen zahlen. Doch war die Nachfrage relativ hoch, und die Regierung in Madrid konnte sogar etwas mehr Geld einnehmen als ursprünglich geplant. "Eine größere Katastrophe ist ausgeblieben", erklärte Helaba-Analystin Viola Julien. "In Anbetracht der Umstände ist das eine ganz zufriedenstellende Auktion für Spanien, auch wenn die Kosten enorm hoch sind." Die Renditen der spanischen Zehnjährigen rutschten auf 6,53 von 6,77 Prozent am Vorabend.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Spanien-Emission - Madrid muss mehr für seine Bonds bezahlen
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%