Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Staatsanleihen Dänemark verdient erstmals mit Schuldenmachen Geld

Dänemark wird bei allen großen Ratingagenturen mit der besten Bonitätsnote bewertet. Das Vertrauen der Anleger in das Land ist so groß, dass sie beim Kauf von Staatsanleihen negative Rendite in Kauf nehmen.
19.06.2012 - 18:00 Uhr
Boote in der Kopenhagener Innenstadt. Quelle: Reuters

Boote in der Kopenhagener Innenstadt.

(Foto: Reuters)

Kopenhagen Dänemark hat erstmals beim Schuldenmachen Geld verdient. Bei der Auktion einer Staatsanleihe mit zweijähriger Laufzeit nahmen Investoren eine negative Rendite von 0,08 Prozent in Kauf, um in den Besitz der als ausfallsicher geltenden Papiere zu kommen. „Das ist das erste Mal, dass die Rendite bei einer Versteigerung von Staatsanleihen im negativen Bereich liegt“, sagte der Chef der mit dem Schuldenmanagement des Staates betrauten Finanzagentur, Ove Sten Jensen, am Dienstag. Am Markt liegt der Zins bereits seit längerer Zeit im negativen Bereich.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Staatsanleihen - Dänemark verdient erstmals mit Schuldenmachen Geld
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%