Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Staatsanleihen EU-Bonds werden zur neuen Konkurrenz für Bundesanleihen

Mit der EU-Anleihe haben Investoren künftig mehr Auswahl bei ultrasicheren Zinspapieren. Das könnte die Renditen für deutsche Staatspapiere steigen lassen.
24.07.2020 - 04:21 Uhr
Die neuen EU-Bonds erhöhen das Angebot ultrasicherer Staatsanleihen in Europa. Quelle: AP
EU-Staatschefs beim Corona-Gipfeltreffen

Die neuen EU-Bonds erhöhen das Angebot ultrasicherer Staatsanleihen in Europa.

(Foto: AP)

Frankfurt Die Kosten für die Bekämpfung der Corona-Pandemie für alle EU-Staaten erträglich gestalten – das war das erklärte Ziel des EU-Gipfels, der zu Beginn der Woche in einem historischen Deal mündete: Erstmals nimmt die Europäische Union als Institution in großem Umfang Schulden auf, sammelt das Geld in einem Wiederaufbaufonds und reicht es in Form von Zuschüssen und Krediten an die Mitgliedstaaten weiter. Damit sollen die EU-Länder die Folgen von Corona bekämpfen und die Konjunktur ankurbeln.

Dafür begibt die EU Anleihen – bis zu 750 Milliarden könnte die Institution innerhalb weniger Jahre am Markt einsammeln. Mit ihrem Dreifach-A-Rating schwingt sich die Union damit zur Konkurrenz am Anleihemarkt für Euro-Mitgliedstaaten mit guter Bonität auf, etwa Deutschland oder die Niederlande.

Ausgerechnet in einer Zeit, da auch die Bundesrepublik ihre Politik der schwarzen Null aufgegeben hat und verstärkt Anleihen ausgibt, könnte die EU-Konkurrenz die Finanzierungskosten der Bundesrepublik erhöhen, warnen Experten.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Staatsanleihen - EU-Bonds werden zur neuen Konkurrenz für Bundesanleihen
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%