Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Staatsanleihen EZB schaltet beim Bondkauf einen Gang runter

Eigentlich wollte die EZB den Ankauf von Staatsanleihen vor den Sommermonaten ausdehnen. Doch jetzt rudert sie zurück: In der vergangenen Maiwoche kaufte sie so wenig Volumen an wie in drei Wochen nicht.
26.05.2015 - 08:34 Uhr
In der vergangenen Woche kaufte die Zentralbank – entgegen ihrer Ankündigung – weniger Anleihen an. Quelle: dpa
Neuer EZB-Turm im Frankfurter Osten

In der vergangenen Woche kaufte die Zentralbank – entgegen ihrer Ankündigung – weniger Anleihen an.

(Foto: dpa)

Frankfurt Die Europäische Zentralbank (EZB) hat ihre Ankäufe von Anleihen aus dem öffentlichen Sektor verlangsamt. EZB-Direktoriumsmitglied Benoît Coeuré hatte zuletzt verstärkte Zukäufe in Aussicht gestellt hatte, bevor die Liquidität während der Sommerferien in Europa austrocknet.

Im Rahmen des EZB-Programms zur quantitativen Lockerung stieg der Bestand an Anleihen von Staaten und Institutionen in der Woche bis zum 22. Mai um 11,8 Milliarden Euro auf 134,2 Milliarden Euro, wie Daten auf der EZB-Webseite am Montag zeigten. Das war der schwächste Zuwachs in drei Wochen.

Coeuré hatte am 18. Mai erklärt, die EZB werde ihre Käufe von Euro-Raum-Anleihen im Mai und Juni ausweiten, um einer Phase geringerer Liquidität im Juli und August vorzubeugen. Das etwas höhere Kaufvolumen stehe „nicht im Zusammenhang mit der jüngsten Episode der Marktvolatilität”, hatte er gesagt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%