Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Staatsanleihen Schulden klettern weltweit auf 100 Billionen Dollar

Angeheizt durch die von Zentralbanken niedrig gehaltenen Zinsen ist der weltweite Schuldenberg auf 100 Billionen Dollar angestiegen. Die größten Schuldenmacher sind die Staaten, die den Kapitalmarkt kräftig anzapfen.
10.03.2014 - 16:48 Uhr
Angeheizt wird die Schuldenaufnahme durch die von Zentralbanken niedrig gehaltenen Zinsen. Quelle: dpa

Angeheizt wird die Schuldenaufnahme durch die von Zentralbanken niedrig gehaltenen Zinsen.

(Foto: dpa)

New York Der weltweite Schuldenberg ist auf 100 Billionen Dollar angestiegen. Das ist ein Zuwachs um 40 Prozent seit den ersten Anzeichen der Finanzkrise Mitte 2007. Die größten Schuldenmacher dabei waren Staaten, die den Kapitalmarkt kräftig anzapften, wie aus einem Bericht der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) in Basel hervorgeht.

Parallel zu dem Anstieg der Verschuldung am Anleihemarkt um 30 Billionen Dollar im Zeitraum Mitte 2007 bis Mitte 2013 sank der Wert der Aktien um 3,86 Billionen Dollar auf 53,8 Billionen Dollar, wie Daten der BIZ und von Bloomberg zeigen. Der von der BIZ in ihrem vierteljährlichen Bericht gemessene Schuldenanstieg entspricht knapp dem Doppelten der US-Volkswirtschaft.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Staatsanleihen - Schulden klettern weltweit auf 100 Billionen Dollar
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%