Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Unternehmensanleihen Anleger zweiter Klasse

Eine einflussreiche Kapitalmarktorganisation plädiert dafür, Privatinvestoren künftig vom direkten Zugang zu neuen Unternehmensanleihen abzuschneiden. Doch mit dem Vorstoß bringt die Lobby ihre eigenen Mitglieder gegen sich auf.
05.12.2017 - 06:05 Uhr
Hier handeln viele Privatanleger. Quelle: Tim Wegner/laif
Börse Stuttgart

Hier handeln viele Privatanleger.

(Foto: Tim Wegner/laif)

Frankfurt „Wir müssen leider draußen bleiben.“ Diese rüde Devise könnte bald für Privatanleger in Europa gelten, die neu an den Markt kommende Anleihen kaufen wollen. Geht es nach dem Willen einer einflussreichen Finanzlobby, dann sollen private Kleininvestoren im wichtigen Markt für Unternehmensanleihen künftig nicht mehr auf direktem Weg zum Zuge kommen.

Es geht um sehr viel Geld: Allein in diesem Jahr haben Unternehmen, Banken und Förderbanken in Europa neue Bonds über insgesamt 1,46 Billionen Euro aufgelegt. Im nächsten Jahr könnten es ähnlich viele werden. Doch dann sind Europas Privatanleger möglicherweise nicht mehr dabei.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Unternehmensanleihen - Anleger zweiter Klasse
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%