Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Unternehmensanleihen Broker fürchten Ausfälle bei China-Bonds

Wachstum ist teuer: Im kommenden Jahr müssen chinesische Unternehmen ein riesiges Volumen an Krediten tilgen. Greift die Notenbank nicht ein, könnten die Betriebe in die Bredouille geraten.
16.12.2013 - 14:03 Uhr
Die Chinesen freuen sich auf Weihnachten. Doch danach könnte es bitter werden: Viele Schuldner müssen Kredite zurückzahlen. Quelle: Reuters

Die Chinesen freuen sich auf Weihnachten. Doch danach könnte es bitter werden: Viele Schuldner müssen Kredite zurückzahlen.

(Foto: Reuters)

Düsseldorf Chinesische Unternehmen müssen im kommenden Jahr 312 Milliarden Euro (2,6 Billionen Yuan) an ihre Gläubiger zurückzahlen. Zum Vergleich: Die Summe entspricht etwa dem doppelten Bruttoinlandsprodukts von Irland. Experten fürchten derweil, dass es zu Zahlungsausfällen kommen könnte.

Es deutet einiges darauf hin: Der fällige Gesamtbetrag für Zinsen und Tilgungen ist im Vergleich zum Vorjahr um 19 Prozent gestiegen und liegt damit auf einem historischen Höchststand. Das Institut China International Capital (CICC) erhebt die Daten seit 2008.

Nicht nur Unternehmensanleihen mit Ramschstatus sind von vermeintlichen Zahlungsausfällen betroffen: Die Renditen auf zehnjährige Unternehmensbonds mit einem soliden Triple-A-Rating sind seit dem 31. Dezember um 89 Basispunkte auf 6,18 Prozent geklettert, Ende November erreichten die Papiere sogar eine Rendite von 6,23 Prozent.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Mehr zu: Unternehmensanleihen - Broker fürchten Ausfälle bei China-Bonds
    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%