Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Unternehmensbonds „Gefallene Engel“ – so gefährlich sind Ramsch-Anleihen für die Märkte

Der Markt für Unternehmensanleihen boomt. Doch Experten warnen: Ein Abschwung könnte Ramsch-Anleihen beflügeln – und die Märkte in die Knie zwingen.
18.07.2018 - 20:00 Uhr

„Gefallene Engel können auch profitabel sein“

Frankfurt Es war eine Megafinanzierung für einen Megadeal: Anleihen im Gesamtwert von rund 20 Milliarden Euro hat der Pharmakonzern Bayer Mitte Juni auf den Markt geworfen, um die Übernahme des Saatgutkonzerns Monsanto zu schultern. Bayer legte damit eine der bislang größten Neuemissionen bei Unternehmensanleihen im Jahr 2018 hin – und ging ein gehöriges Risiko ein.

Denn für die Aufnahme neuer, milliardenschwerer Schulden haben Bayer-CEO Werner Baumann und sein Finanzchef Wolfgang Nickel auch eine geringere Kreditwürdigkeit in Kauf genommen: Die Ratingagentur Standard & Poor’s stufte Bayer auf „BBB“ herab – knapp über Ramschniveau.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Unternehmensbonds - „Gefallene Engel“ – so gefährlich sind Ramsch-Anleihen für die Märkte
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%