Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

US-Anleihen Allen Warnungen zum Trotz

US-Staatsanleihen sind weiterhin beliebt – und das obwohl sich die Warnung vor einem Kursverfall häufen. Bislang haben Anleihe-Investoren auch keinen Grund zur Sorge gehabt. US-Treasuries entwickeln sich prächtig.
12.11.2014 - 06:16 Uhr
Die Fed wird bald ihre Zinsen anheben. Anleihe-Investoren von US-Treasuries bleiben dennoch gelassen. Quelle: ap

Die Fed wird bald ihre Zinsen anheben. Anleihe-Investoren von US-Treasuries bleiben dennoch gelassen.

(Foto: ap)

New York Staatsanleihen, die in 30 Jahren fällig sind – also diejenigen Papiere, die am ehesten anfällig sind für Verluste, wenn das Wachstum einsetzt und die Inflation sich beschleunigt – haben in diesem Jahr bislang einen Ertrag von über 20 Prozent gebracht. Treasuries mit einer Laufzeit von fünf Jahren brachten es auf 2,9 Prozent. Damit hat sich die Renditeprämie, die Investoren für 30-Jahres-Bonds verlangen, auf 1,44 Prozentpunkte ermäßigt. Sie liegt jetzt in der Nähe des tiefsten Standes seit 2009.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: US-Anleihen - Allen Warnungen zum Trotz
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%