Vermögensverwalter Die Multi-Billionen-Dollar-Macht

Vor allem Blackrock ruft bei den US-Finanzaufsehern Argwohn hervor. Das Fondsunternehmen hat sich erfolgreich gewehrt. Nun stehen stattdessen einzelne Fonds im Fokus. Das Thema ist damit jedoch noch nicht erledigt.
„Systemrelevant“ ist ein Schreckenswort für die Finanzbranche. Quelle: ap
Unternehmenssitz von Blackrock in New York

„Systemrelevant“ ist ein Schreckenswort für die Finanzbranche.

(Foto: ap)

New YorkWährend der Einfluss der Banken auf den Anleihemärkten schwindet, hat sich im Hintergrund eine neue Macht zusammengeballt: die Branche der großen Vermögensverwalter, der Fondsgesellschaften, die institutionelle wie auch private Anleger betreuen. Jahrzehntelang war bei den US-Staatsanleihen hier die Allianz-Tochter Pimco führend. Sie hat zuletzt aber unter dem Drama um ihren Gründer und Star-Investor Bill Gross gelitten, der im vergangenen Herbst schließlich im Streit gegangen ist. Der Riese am Markt ist dagegen Blackrock mit einem verwalteten Vermögen von mehr als 4,5 Billionen Dollar.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Vermögensverwalter - Die Multi-Billionen-Dollar-Macht

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%