Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Volksbegehren in der Schweiz Eidgenossen-Rating auf dem Prüfstand

Die Bestnote für die Schweiz als eines der stabilsten Länder steht auf dem Spiel. So befürchten die Analysten der Ratingagentur Fitch negative Konsequenzen, wenn das Land den Zuzug von Arbeitnehmern einschränkt.
13.02.2014 - 16:15 Uhr
Die Schweizer Flagge ist der Inbegriff für Stabilität und Kontinuität. Nach der Volksabstimmung vom vergangenen Sonntag über den Zuzug von Arbeitnehmern herrscht große Unsicherheit über den zukünftigen Kurs der Eidgenossenschaft. Quelle: dpa

Die Schweizer Flagge ist der Inbegriff für Stabilität und Kontinuität. Nach der Volksabstimmung vom vergangenen Sonntag über den Zuzug von Arbeitnehmern herrscht große Unsicherheit über den zukünftigen Kurs der Eidgenossenschaft.

(Foto: dpa)

Düsseldorf Das Top-Rating der Schweiz wackelt. Die Entscheidung der Schweizer Bevölkerung, die Zuwanderung in die Schweiz durch Kontingente zu begrenzen, beschäftigt nicht nur die EU. Auch die Ratingagenturen achten mit Argusaugen darauf, wie die Schweiz das Votum der Bürger umsetzen wird.

Mit der Entscheidung vom vergangenen Sonntag wird die wirtschaftliche Entwicklung und das Top-Rating AAA der Schweiz unsicherer, wie die Ratingagentur Fitch in einer Erklärung mitteilt. Die Unsicherheit über den zukünftigen wirtschaftspolitischen Kurs der Schweiz ist groß.

Entscheidend wird es nach Auffassung der Analysten sein, wie die Schweizer Bundesregierung das Votum der Bürger umsetzt. Und eine ebenso wichtige Rolle kommt der Europäischen Union zu. Sie sieht im beschränkten Zugang zum Schweizer Arbeitsmarkt ein Verstoß gegen den Freizügigkeitsgrundsatz.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Sollte die EU als Reaktion auf das Volksbegehren den Zugang  von Schweizer Banken und Unternehmen in die EU begrenzen, wären die wirtschaftlichen Konsequenzen für die Schweiz verheerend.

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%