Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Vor Euro-Gipfel Portugal muss höhere Zinsen zahlen

Das Land zahlt etwas mehr für die Aufnahme neuer Schulden, für Spanien und Italien entspannt sich die Lage ein wenig.
20.07.2011 - 13:35 Uhr
Portugals Premier Pedro Passos Coelho (links) mit EU-Präsident Herman Van Rompuy. Quelle: AFP

Portugals Premier Pedro Passos Coelho (links) mit EU-Präsident Herman Van Rompuy.

(Foto: AFP)

Lissabon Portugal muss vor dem Euro-Gipfel zur Schuldenkrise etwas höhere Zinsen am Geldmarkt zahlen. Die Rendite stieg bei der Emission von Papieren mit Laufzeit von drei und sechs Monaten leicht an, wie die portugiesische Finanzagentur mitteilte. Für beide Laufzeiten verlangten die Investoren nun knapp fünf Prozent Zinsen. Zugleich war aber die Nachfrage nach den Anleihen höher als noch Mitte Juni.

Die Aussicht auf Ankäufe von Staatsanleihen durch den Euro-Rettungsschirm verhalf den Papieren anderer hoch verschuldeter Staaten dagegen zu einer Atempause. Die Ausfallversicherung für fünfjährige irische Anleihen verbilligte sich um 54 Basispunkte auf 1085 Basispunkte, die Versicherung portugiesischer Anleihen kostete 81 Basispunkte weniger.

Zugleich sanken die Renditen der spanischen und italienischen Anleihen. „Die EU hat gesagt, dass erwägt wird, den EFSF Anleihen am Markt aufkaufen zu lassen“, sagte ein Händler. „Das heißt, dass über einen letzten Rettungsanker und Kreditgeber gesprochen wird.“

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%