Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Vor Rating-Entscheidung Anleger bei Italien-Bonds auf der Hut

Die Ratingagentur Fitch will ihre Entscheidung zur Kreditwürdigkeit Italiens bald veröffentlichen. Anleger halt sich daher mit Anleihekäufen zurück.
Kommentieren
Anleger bei Italien-Bonds auf der Hut Quelle: dpa
Fitch

Die US-Ratingagentur will in Kürze ihr Ergebnis zur Kreditwürdigkeit Italiens bekannt geben.

(Foto: dpa)

Frankfurt Vor der mit Spannung erwarteten Entscheidung der Ratingagentur Fitch zur Kreditwürdigkeit Italiens haben sich die Bond-Anleger zurückgehalten. Die Rendite der zehnjährigen italienischen Anleihen lag am Freitag knapp unter dem Vortagesschluss von 3,201 Prozent. Am Donnerstag war die Verzinsung zeitweise auf ein Drei-Monats-Hoch von 3,240 Prozent gestiegen. Fitch stuft die Bonität Italiens derzeit mit „BBB“ und einem stabilen Ausblick ein.

Damit liegt das Rating knapp über einer Bewertung als Spekulativ-Anlage, die manchen Investoren ein Engagement verbietet. Die Analysten der Commerzbank gehen allerdings davon aus, dass die Rating-Agentur die Füße zunächst still halten dürfte – „bis das Ausmaß der Lockerung der Fiskalpolitik deutlich wird, was nicht vor Oktober der Fall sein dürfte, wenn der Haushalt vorgelegt wird.“ Die Veröffentlichung der Fitch-Entscheidung wurde nach Marktschluss in Europa erwartet.

Zuletzt hatte sich der Streit über die Haushaltspläne Italiens verschärft. Zeitungsberichten vom Freitag zufolge herrscht in der Regierung in Rom Uneinigkeit über die angepeilte Höhe des Defizits. Die populistische 5-Sterne-Bewegung, die mit der rechten Lega die Regierung bildet, hat im Wahlkampf massive Erleichterungen für die Bürger angekündigt, darunter Steuererleichterungen, vereinfachte Regeln für Rentner und ein Grundeinkommen. Anleger fürchten einen drastischen Anstieg des italienischen Schuldenbergs, der schon jetzt bei 130 Prozent der Wirtschaftsleistung liegt.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Vor Rating-Entscheidung: Anleger bei Italien-Bonds auf der Hut"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote