Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Wachsende Unsicherheit Anleger flüchten sich in Staatsanleihen

Das Risiko ist zurück an den Märkten und treibt Anleger in Staatsanleihen. Gekauft werden allerdings nur Papiere, die Sicherheit versprechen - allen voran deutsche Bundesanleihen.
22.02.2011 Update: 22.02.2011 - 11:05 Uhr

Frankfurt Die Unsicherheit über die weitere Entwicklung in Nordafrika und im Nahen Osten hat die Anleger am Dienstag wieder in die als sicher geltenden Staatsanleihen getrieben. Der Bund-Future stieg im frühen Geschäft um 43 Ticks auf 124,18 Punkte. Die Rendite der zehnjährige Bundesanleihe fiel auf 3,15 Prozent von 3,18 Prozent am Vorabend.

Allerdings waren die Anleger wählerisch: so ließen sie die spanischen Staatsanleihen links liegen. Die Titel verloren 20 Ticks auf 91,74 Punke, was die Renditen auf 5,27 Prozent von 5,24 Prozent am Vorabend in die Höhe trieb.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%