Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Wegen Moody's Renditen für Spanien-Anleihen steigen

Spanien platziert erfolgreich Geldmarktpapiere. Doch die Rendite für zehnjährige Anleihen klettern. Schuld daran hat die Ratingagentur Moody's, die in der Nacht gleich fünf spanische Regionen herabgestuft hat.
23.10.2012 - 11:54 Uhr
Spanische Euromünze: Warten auf den Hilfsantrag. Quelle: dpa

Spanische Euromünze: Warten auf den Hilfsantrag.

(Foto: dpa)

Madrid Die Herabstufung von fünf spanischen Regionen durch die US-Ratingagentur Moody's hat am Dienstag die Renditen der spanischen Anleihen hoch getrieben. Die zehnjährigen rentierten bei 5,57 nach 5,52 Prozent am Vorabend. Auch die Zinsen für kürzer laufende Staatsbonds zogen an den Rentenmärkten an. Moody's hatte die Kreditwürdigkeit der Regionen wegen ihrer begrenzten Liquidität und bevorstehender Bond-Rückzahlungen ein bis zwei Stufen heruntergestuft. Betroffen waren unter anderem Katalonien und Andalusien.
Erst vorige Woche hatte die US-Ratingagentur auf eine Herabstufung der Bonität Spaniens in den Ramschbereich vorläufig verzichtet. Dies hatte an den Märkten Anleihe-Käufe ausgelöst, da viele Anleger auf einen raschen Hilfsantrag Spaniens an den europäischen Rettungsfonds ESM rechneten. Sobald die Regierung in Madrid unter den ESM schlüpft, kann die EZB ihr angekündigtes Anleihe-Kaufprogramm an den Sekundärmärkten starten.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%