Aktivist Carson Block Investor greift Werbefirma Ströer an

Der Hedgefonds Muddy Waters zweifelt an den Bilanzzahlen des Werbeunternehmens Ströer – und wettet gleichzeitig auf fallende Kurse. Die Aktie verliert zeitweise fast ein Drittel ihres Wertes.
Der Sitz des Medienunternehmens Ströer in Köln: Die Aktie verlor am Donnerstag zwischenzeitlich mehr als 30 Prozent. Quelle: dpa
Ströer Bilanzzahlen

Der Sitz des Medienunternehmens Ströer in Köln: Die Aktie verlor am Donnerstag zwischenzeitlich mehr als 30 Prozent.

(Foto: dpa)

FrankfurtUm 12.45 Uhr war die Welt für das Werbeunternehmen Ströer in Ordnung. Kurz danach nicht mehr – da war der Kurs am Donnerstag an der Frankfurter Börse bei hohen Umsätzen um rund 30 Prozent eingebrochen. Wie vom Blitz getroffen rauschte die Aktie in die Tiefe und konnte sich danach nur leicht erholen.

Auslöser war der medial gut vorbereitete Angriff des Aktivisten Carson Block mit seiner Investmentgesellschaft Muddy Waters Capital. Mit einem Bericht über den Außenwerber unter der Überschrift ‧„Ströer: Eitel Sonnenschein oder Augenwischerei?“, fährt der Hedgefonds schweres Geschütz auf.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Aktivist Carson Block - Investor greift Werbefirma Ströer an

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%