Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse Inside Ist 1:7 zu verlieren negativ für Aktien?

Eine Niederlage, wie das 1:7 der Sele çã o gegen die Nationalelf, erschüttert nicht nur die brasilianischen Fußballfans. Sie lastet auch auf der Stimmung von Investoren und Verbrauchern - mit Folgen für den Aktienmarkt.
09.07.2014 - 10:57 Uhr
Eine weinende Brasilien-Anhängerin nach dem verlorenen Halbfinale: Die Niederlage sei zu hoch, um eindeutige Impulse an den Finanzmarkt zu senden, vermuten Finanzexperten. Quelle: dpa

Eine weinende Brasilien-Anhängerin nach dem verlorenen Halbfinale: Die Niederlage sei zu hoch, um eindeutige Impulse an den Finanzmarkt zu senden, vermuten Finanzexperten.

(Foto: dpa)

Ein Verlust Brasiliens bei der Weltmeisterschaft im eigenen Land wäre gut für die Finanzmärkte des Landes, waren sich Marktbeobachter vor dem gestrigen Tag einig. Denn das würde auf die Stimmung der Bevölkerung schlagen und dazu führen, dass Präsidentin Dilma Rousseff nicht wiedergewählt wird. Rousseff wird von vielen die Schuld daran gegeben, dass die Wirtschaft in eine Stagflation gesunken ist.

Das 7:1 Debakel am gestrigen Abend gegen Deutschland war jedoch so niederschmetternd, dass diese Theorie dadurch ausgehebelt wurde, sagt Geoffrey Dennis, Leiter Schwellenlandstrategie bei der UBS in Boston, der Brasilien seit den 90er-Jahren beobachtet. Zwar rechnet er nach wie vor damit, dass die Chancen Rousseffs auf eine Wiederwahl im Oktober gesunken sind. Gleichzeitig sei das Ergebnis jedoch so einseitig, dass dadurch das Vertrauen von Investoren und Verbrauchern in einem fußballbegeisterten Land erschüttert worden sein könnte, sagt er.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Börse Inside - Ist 1:7 zu verlieren negativ für Aktien?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%