Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börsenbetreiber Euronext will Osloer Börse für 625 Millionen Euro übernehmen

Der Börsenbetreiber Euronext treibt seine geplante Erweiterung voran. Das Angebot für den Kauf des Handelsplatzes in Oslo steht.
Kommentieren
Euronext will sich seit einiger Zeit breiter aufstellen. Quelle: Reuters
Euronext

Euronext will sich seit einiger Zeit breiter aufstellen.

(Foto: Reuters)

BangaloreDie Mehrländer-Börse Euronext will den Betreiber der Osloer Börse für 625 Millionen Euro kaufen. An dem Börsenplatz der norwegischen Hauptstadt sei vor allem die weltweit führende Position bei Meeresfrüchte-Derivaten sowie die Expertise bei Öl-Dienstleistungen und -Lieferungen interessant, teilte der Konzern, der die Börsen unter anderem in Paris, Amsterdam und Brüssel betreibt, am Montag mit.

Pro Aktie bietet Euronext 145 Norwegische Kronen (14,59 Euro). Man habe sich bereits die Unterstützung der Anteilseigner von 49,6 Prozent der ausstehenden Aktien gesichert.

Euronext versucht seit einiger Zeit, sich etwas breiter aufzustellen und das Gewicht nicht mehr so stark auf den Aktienhandel zu legen. Aus diesem Grund hat das Unternehmen auch schon die auf den Anleihenhandel spezialisierte Dubliner Börse gekauft.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Börsenbetreiber: Euronext will Osloer Börse für 625 Millionen Euro übernehmen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.