Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börsenbetreiber Nasdaq schließt Eurex-Konkurrenzplattform NLX

Die US-Technologiebörse Nasdaq beendet die in London ansässige Derivatebörse NLX. Die kam nie richtig in Schwung, die Deutsche Börse hatte aber von den Schwankungen an den Derivatemärkten profitiert.
Kommentieren
Die Technologiebörse Nasdaq stellt die Eurex-Konkurrenzplattform NLX ein. Quelle: AP
Börsen

Die Technologiebörse Nasdaq stellt die Eurex-Konkurrenzplattform NLX ein.

(Foto: AP)

New YorkDer Betreiber der US-Technologiebörse Nasdaq zieht einen Schlussstrich unter seine in London ansässige Derivatebörse NLX. Die 2013 als Konkurrenz zur Deutsche-Börse -Tochter Eurex und zu ICE Futures Europe gestartete Handelsplattform werde am 28. April geschlossen, kündigte die Nasdaq am Dienstag an.

Während die NLX nie richtig Fahrt aufnahm, profitiert die Deutsche Börse von den Schwankungen an den Derivatemärkten, die Zahl der gehandelten Kontrakte stieg im vergangenen Jahr um drei Prozent.

Wegen verschiedener Abschreibungen rutschte die Nasdaq im vergangenen Quartal in die roten Zahlen. Der Nettoverlust belief sich auf 224 Millionen Dollar nach einem Gewinn von 148 Millionen ein Jahr zuvor. Der Umsatz legte um zwölf Prozent auf 599 Millionen Dollar zu. Dies ging vor allem auf ein wachsendes Geschäft durch Übernahmen zurück.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite

0 Kommentare zu "Börsenbetreiber : Nasdaq schließt Eurex-Konkurrenzplattform NLX"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.