Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Dax-Umstellung „Aktie Gelb“ und Linde gewinnen an Gewicht

Mit der Dax-Umstellung am kommenden Montag ändert sich auch die Gewichtung der gelisteten Aktien. An Bedeutung verlieren wird insbesondere Schwergewicht Eon.

HB FRANKFURT. Mit der Dax-Umstellung am kommenden Montag ändert sich auch die Gewichtung der gelisteten Aktien.

An Bedeutung verlieren wird insbesondere Schwergewicht Eon. Künftig werden die Aktien des Energiekonzerns nur noch zu zehn (bislang: 11,25) Prozent in die Dax-Berechnung einfließen, wie die Deutsche Börse unter Berufung auf vorläufige Berechnungen am Mittwoch mitteilte. Bei den nächstschweren Werten Siemens und Allianz bleibt die Gewichtung voraussichtlich in etwa wie bisher.

Auslöser der Umstellung ist das Ausscheiden von Schering aus dem Dax wegen der Übernahme durch Bayer. Die Schering-Aktie ist mit 1,13 Prozent im Dax gewichtet. Die Kursentwicklung der Bayer-Titel wird etwas stärker ins Gewicht fallen: Die Papiere tragen künftig 4,93 (4,67) Prozent zur Dax-Entwicklung bei. Für Schering rückt die Postbank in den Leitindex auf. Sie wird 0,84 Prozent des Dax-Kurses ausmachen.

Merklich an Gewicht gewinnen auch die Post-Aktien - auf 2,58 (2,31) Prozent - sowie die Linde-Titel - auf 1,27 (0,97) Prozent.

Die endgültige Gewichtung wird nach Angaben der Deutschen Börse auf Basis der Xetra-Schlusskurse am Freitag errechnet.

Startseite
Serviceangebote