Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Deutsche-Börse-Tochter Leipziger Energiebörse EEX rechnet mit hohem Wachstumstempo

Die Tochter der Deutschen Börse schaut sehr optimistisch in die Zukunft – und will sowohl Auslandsexpansion und Übernahmen vorantreiben.
Kommentieren
Die Leipziger Energiebörse erwirtschaftete 2018 einen hohen Überschuss. Quelle: dpa
Energiebörse EEX

Die Leipziger Energiebörse erwirtschaftete 2018 einen hohen Überschuss.

(Foto: dpa)

FrankfurtDie Leipziger Energiebörse EEX rechnet auch nach dem Rekordjahr 2018 mit einem hohen Wachstumstempo. „Wir gehen nicht davon aus, dass das schon der Höhepunkt war“, sagte EEX-Chef Peter Reitz der „Börsen-Zeitung“. Die Entwicklung der ersten Monate dieses Jahres lasse die Tochter der Deutschen Börse sehr optimistisch in die Zukunft blicken.

Ein zunehmender Teil des außerbörslichen Handels mit Strom und Gas wandere auf die Plattformen der EEX, sagte Reitz. 2018 erwirtschaftete die EEX bei einem Umsatz von 268 Millionen Euro einen Überschuss von 67 Millionen Euro.

Die Auslandsexpansion will die EEX weiter vorantreiben. „Wir schauen uns gerade den japanischen Strommarkt an“, sagte Reitz. In der ersten Jahreshälfte 2020 wolle das Unternehmen mit einem Clearingangebot für den japanischen Strommarkt starten. Auch nach Übernahmen schaue sich die Energiebörse weiter um. „Es gibt im Moment keine konkreten Namen, die ich nennen kann, aber Akquisitionen waren stets ein Wachstumstreiber für die EEX-Gruppe, und das wird auch so bleiben.“

Mehr: Nach einer aktuellen Studie der Deka-Bank finden 71 Prozent der Wertpapierbesitzer die aktive Treuhänderrolle von Fondsgesellschaften wichtig.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Deutsche-Börse-Tochter: Leipziger Energiebörse EEX rechnet mit hohem Wachstumstempo"

Bitte bleiben Sie fair und halten Sie sich an unsere Community Richtlinien sowie unsere Netiquette. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar. Wir behalten uns vor, Leserkommentare, die auf Handelsblatt Online und auf unser Facebook-Fanpage eingehen, gekürzt und multimedial zu verbreiten.

Serviceangebote