Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Europäische Krisenpolitik Hedgefonds-Manager verlieren sich im Euro-Chaos

Die europäische Krisenpolitik entnervt Hedgefonds-Manager. Branchengrößen schrecken vor Investitionen in Europa zurück. Einige könnte die europäische Schuldenkrise nicht nur Geld, sondern die Karriere kosten.
21.06.2012 - 16:50 Uhr
Angesichts der unsicheren Zukunft der Euro-Zone verzweifeln viele Börsianer. Quelle: ap

Angesichts der unsicheren Zukunft der Euro-Zone verzweifeln viele Börsianer.

(Foto: ap)

Monaco Das politische Hick-Hack in der europäischen Schuldenkrise raubt Hedgefonds-Managern den letzten Nerv. Die einst mächtigen Finanzjongleure, die über alle Börsenturbulenzen erhaben schienen und in jeder Lage Gewinne einfahren konnten, wissen sich keinen Reim aus den politischen Winkelzügen zu machen, die die Märkte auf Achterbahnfahrt schicken.

Trotz verlockend niedriger Kurse trauen sich die ehemals Unerschrockenen derzeit kaum, in europäische Aktien und Anleihen zu investieren. „Es gibt sicherlich einige günstige Bewertungen", sagte Ian Prideaux, Investmentchef beim weltweit agierenden Fondsanbieter Grosvenor Estates, am Rande des Hedgefonds-Branchentreffens GAIM International diese Woche in Monaco.

„Aber es gibt viel politisches Risiko, welches schwer - wenn nicht gar unmöglich - vorherzusagen ist." So weit haben es die Freunde der kontrollierten Gefahr nicht einmal während der Finanzkrise kommen lassen, als sie bis zuletzt nicht davor zurückschreckten, mit Kreditderivaten auf Immobiliengeschäfte zu spekulieren.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%