Fallender Goldpreis und starker Rand belasten Kurse Aktien in Johannesburg nähern sich Jahrestief

Seite 2 von 2:

Neben Harmony, dessen Goldproduktion im ersten Quartal um gut 15 % fiel, hat nun auch Gold Fields, die Nummer zwei am Kap, angekündigt, in Kürze Minenarbeiter zu entlassen. Beide Unternehmen leiden besonders stark unter dem fallenden Goldpreis, weil sie das von ihnen geförderte Edelmetall nicht im voraus zu einem fest vereinbarten Preis verkaufen (Hedging) und somit unmittelbar an die Preisschwankungen des Metalls gekoppelt sind. Für eine Überraschung sorgte hingegen der Goldförderer Durban Roodepoort Deep. Ihm gelang es, durch Kosteneinsparungen aus einem Verlust von 7 Mill. Rand aus dem Vorquartal nun einen Reingewinn in Höhe von knapp 65 Mill. Rand zu machen.

Unter Druck gerieten zuletzt auch die Edelmetalle Platin und Palladium. Als Folge des Preiseinbruchs kam es zu teilweise stärkeren Rückschlägen bei den Hauptlieferanten Impala Platinum und Angloplat, die mehr als zwei Drittel der Weltproduktion fördern. Kräftige Zugewinne verzeichnete hingegen der Papierproduzent Sappi. Der weltweit größte Produzent von Hochglanzpapier verzeichnete vergangene Woche den größten Kurssprung in neun Monaten, nachdem der US-Rivale International Paper für das erste Quartal einen Profitanstieg um 66% gemeldet hatte.

Unklar bleibt die weitere Richtung des Rands. Nachdem die Währung vergangene Woche aus Sorge vor einer möglicherweise bevor stehenden Zinswende in den Vereinigten Staaten an nur zwei Tagen zeitweise fast 10% verloren hatte, konnte sie sich zuletzt wieder stabilisieren.

Startseite
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%