Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Hintergrund Stichwort: Das wichtigste deutsche Börsenbarometer

Im Dax, dem wichtigsten deutschen Aktienindex, sind die Werte der 30 größten deutschen Unternehmen zusammengefasst. Seit seiner Einführung am 1. Juli 1988 soll er ein Bild des heimischen Aktienmarktes zeichnen und ihn in einer handlichen Kennzahl abbilden.

dpa FRANKFURT/M. Der Index-Stand wird von der Deutschen Börse mit den Kursen im elektronischen Xetra-System jede Sekunde neu berechnet, so dass Marktschwankungen direkt sichtbar werden.

Die Zusammensetzung des Dax wird vom Arbeitskreis Aktienindices in der Regel alle drei Monate überprüft. Verliert eine Aktie an Bedeutung und eine andere außerhalb des Index gewinnt deutlich hinzu, so werden die Unternehmen ausgetauscht. Maßgeblich sind immer zwei Ranglisten - eine für die Marktkapitalisierung der frei handelbaren Stücke und eine für den Umsatz der Aktien an der Börse.

Neben dem Dax als „erste Börsenliga“ gibt es noch eine ganze Reihe Indizes wie den MDax für mittelgroße Unternehmen oder den TecDax für Technologie-Firmen. Bekannte ausländische Aktienindizes sind der aus 30 Werten bestehende Dow Jones Industrial Average in den USA oder der Nikkei 225 in Japan.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite