Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Holding-Urteil „Fürs Nichtstun belohnt“

Fast jeder Hedgefonds-Manager ist überbezahlt. Das erklärt eine Fondsgesellschaft, die selbst in diese Finanzprodukte investiert. Negative Marktentwicklungen spiegelten sich nicht in den Gehälter nicht wider.
12.09.2014 - 11:11 Uhr
Hohe Gehälter, schöne Strände: Viele Hedgefonds residieren auf den Cayman Islands. Quelle: dapd

Hohe Gehälter, schöne Strände: Viele Hedgefonds residieren auf den Cayman Islands.

(Foto: dapd)

New York Weil ihre Managementgebühren sinkende Zinsen und Fondserträge nicht widerspiegelten, seien neun von zehn Hedgefonds-Managern überbezahlt, urteilt die Fondsgesellschaft Unigestion, die selbst zwei Milliarden Dollar in Hedgefonds investiert hat.

Die Gebühren, die immer noch bis zu zwei Prozent der verwalteten Vermögen eines Fonds ausmachen können, stellten einem unverhältnismäßig hohen Anteil der Gesamtvergütung dar, die nicht an den Fondserfolg gekoppelt ist, sagte Nicolas Rousselet, Leiter Hedgefonds bei Unigestion. Um die Bezahlung der Manager stärker an die Performance zu koppeln, solle die Fondsbranche entweder die Managementgebühr abschaffen, oder sie mit einer Mindestrendite kombinieren, die ein Manager erreichen muss, bevor er Erfolgsbeteiligungen erhält.

„Die Philosophie der Hedgefondsbranche sollte es sein, echtes Talent zu belohnen“, sagte Rousselet in einem Telefoninterview am Dienstag. „Fondsmanager sollten belohnt werden, wenn sie erfolgreich sind. Sie sollten nicht fürs Nichtstun belohnt werden.“

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Holding-Urteil - „Fürs Nichtstun belohnt“
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%