Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Horrorszenario Schwarzseher fürchten Kursabsturz

Der Dax hat sich fast auf 7.000 Punkte vorgearbeitet. Doch die Pessimisten lassen sich davon nicht beeindrucken. Im Gegenteil. Sie warnen jetzt vor einer "tödlichen Abwärtsspirale" und raten zum Verkauf von Aktien.
21.02.2012 - 15:32 Uhr
Ein Anleger schlägt die Hände über dem Kopf zusammen: Kommt der Crash? Quelle: dpa

Ein Anleger schlägt die Hände über dem Kopf zusammen: Kommt der Crash?

(Foto: dpa)

Frankfurt Chaos an den Finanzmärkten, die Preise für Aktien und Rohstoffe kollabieren - nur erstklassige Staatsanleihen stehen gut da. Kaum einer glaubt an ein solches Szenario - mit Ausnahme einer kleinen Minderheit. Das Handelsblatt hat drei von ihnen befragt: den US-Ökonomen Gary Shilling, den Managementberater Fredmund Malik und den Börsenpsychologen Heribert Müller. Sie erwarten Aktienkursabstürze von mindestens einem Drittel, teilweise auch deutlich mehr.

Die befragten Pessimisten empfehlen Aktien zum Verkauf und legen erstklassige Staatsanleihen dagegen ans Herz. Sie begründen ihr Schreckensszenario mit dem nötigen Schuldenabbau, der die Wirtschaft und damit auch Aktien belasten werde. Alle drei können eines für sich in Anspruch nehmen: Sie halten schon seit mehreren Jahren an ihren Ausblicken fest. Damit haben sie im Gegensatz zur Mehrheit der Börsenprofis in den Banken den Absturz der Finanzkrise richtig erfasst.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%